Brüssel (AFP) EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich enttäuscht vom Ausgang der Volksbefragung in den Niederlanden gezeigt. Dass in dem Referendum eine Mehrheit der Wähler gegen das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine votierte, stimme den Kommissionspräsidenten "traurig", sagte sein Sprecher am Donnerstag in Brüssel.