Washington (AFP) Der deutsche Zauberkünstler Jan Rouven ist in Las Vegas wegen Besitzes von Kinderpornografie angeklagt - vor Gericht bestritt er nun nach einem Zeitungsbericht alle Vorwürfe. Der 38-Jährige wies die Anklage am Mittwoch (Ortszeit) in allen Punkten zurück und plädierte auf "nicht schuldig", wie die Zeitung "Las Vegas Review-Journal" berichtete. Der Prozessbeginn wurde für den 6. Juni angesetzt.