München (AFP) Der Terrorverdacht gegen zwei am Donnerstag in und bei München festgenommene Männer hat sich nicht erhärtet. Nach derzeitigem Stand habe sich der Verdacht eines Kontakts zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat "in Luft aufgelöst", sagte ein Sprecher des bayerischen Landeskriminalamts am Freitag in München. Weder die Durchsuchungen der Wohnungen der Männer noch deren Vernehmungen hätten belastende Hinweise erbracht.