Berlin (AFP) Eine Altfallregelung für Asylbewerber, deren Anträge über einen langen Zeitraum nicht entschieden wurden, hat die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl gefordert. "Die hohe Zahl der noch nicht bearbeiteten Altfälle erfordert politisches Handeln", erklärt Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt am Freitag in Berlin. Er sprach sich dafür aus, allen Asylbewerbern, die länger als ein Jahr auf einen Bescheid warten müssen, automatisch eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen.