New York (SID) - An einem durchwachsenen Tag für die deutschen Cracks in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben Thomas Greiss und Tom Kühnhackl für die Glanzlichter gesorgt. Greiss war im New Yorker Derby beim 4:1-Sieg der Islanders bei den Rangers mit 36 Paraden der große Rückhalt der Gäste. Kühnhackl hatte beim 4:3 der Pittsburgh Penguins bei den Washington Capitals nach Verlängerung durch seine insgesamt zehnte Torvorlage ebenfalls Anteil am Erfolg seines Teams. 

Vier weitere NHL-Stars aus Deutschland hatten weniger Grund zur Freude. Tobias Rieder konnte die 2:3-Niederlage seiner Arizona Coyotes bei den Nashville Predators nicht verhindern. Gar nicht zum Einsatz kamen Washingtons Torhüter Torhüter Philipp Grubauer sowie Dennis Seidenberg beim 5:2 der Boston Bruins gegen die Detroit Red Wings und Christian Ehrhoff beim 1:2 der Chicago Blackhawks nach Verlängerung gegen die St. Louis Blues.