Aachen (SID) - Die Eröffnungsfeier beim diesjährigen CHIO in der Aachener Soers wird nach Auskunft der Organisatoren alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Unter dem Motto "Pippi Langstrumpf trifft ABBA und die Wikinger" ist das Partnerland Schweden für die Gestaltung der Zeremonie in dem 40.000 Zuschauer fassenden Stadion verantwortlich. Zuständig für die Choreografie ist Ove Sandström, der die Karriere von ABBA als Gestalter ihrer Bühnenshows und Outfits begleitete.

Mehr als 160 Pferde und rund 500 Mitwirkende sind bei der Eröffnung am 12. Juli ab 20.00 Uhr dabei. "Vergessen Sie alles, was Sie von bisherigen CHIO-Eröffnungsfeiern wissen", sagte Turnierleiter Frank Kemperman im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitag in Aachen. Spektakuläre Stunts und Show-Elemente in Flutlicht-Atmosphäre sollen die Zuschauer auf das Turnier in der Soers einstimmen. Ehrengast wird die schwedische Königin Silvia sein.

Uwe Brandt, Intendant des Aachener Grenzlandtheaters, fasste die Zielsetzung für den Abend kurz zusammen: "Die Leute sollen nach Hause gehen und sagen: Alter Schwede, war das schön."