Minsk (AFP) Der weißrussische Staatschef  Alexander Lukaschenko hat vor dem Hintergrund der anhaltenden Wirtschaftskrise in seinem Land eine Anhebung des Renteneintrittalters um drei Jahre angekündigt - auf 58 Jahre für Frauen und 63 Jahre für Männer. Lukaschenkos Dekret vom Montag sieht vor, dass das Renteneintrittsalter ab 2017 jedes Jahr um sechs Monate steigt, bis es 2022 die Zielmarke erreicht.