Dublin (AFP) Im irischen Parlament ist am Donnerstag ein weiterer Anlauf zur Regierungsbildung fehlgeschlagen. Zum dritten Mal seit den Parlamentwahlen vom 26. Februar fielen die Kandidaten der beiden großen Parteien für das Amt des Regierungschefs durch: Der bisherige Premierminister Enda Kenny kam auf 52 Ja-Stimmen bei 77 Gegenstimmen, der Kontrahent von der Fianna-Fail-Partei, Micheal Martin, nur auf 43 Ja-Stimmen bei 91 Gegenstimmen.