Seoul (AFP) In Nordkorea ist ein neuerlicher Raketenabschuss offenbar gescheitert. Dies teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee am Freitag mit. Laut der Nachrichtenagentur Yonhap handelte es sich vermutlich um eine Mittelstreckenrakete vom Typ Musudan. Ein Vertreter des US-Verteidigungsministeriums, der nicht genannt werden wollte, bestätigte die Angaben zu dem gescheiterten Test. Beide Länder hatten zuvor berichtet, dass Pjöngjang eine oder zwei Musudan-Raketen in der Nähe des Hafens Wonsan im Osten in Stellung gebracht habe.