Addis Abeba (AFP) Bei einem Überfall bewaffneter Männer aus dem Südsudan sind in Äthiopien nach Regierungsangaben rund 140 Menschen getötet worden. Bewaffnete Angehörige des südsudanesischen Stammes der Murle hätten eine Ortschaft nahe der Stadt Gambella überfallen, sagte ein Sprecher des äthiopischen Außenministeriums am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Die Murle, die vor allem im südsudanesischen Bundesstaat Jonglei leben, rauben regelmäßig Viehherden in angrenzenden Regionen.