Shanghai (SID) - Die besten Sprüche rund um den Großen Preis der Formel 1 in China (zusammengestellt vom SID):

"Ich hatte das Gefühl, dass mir das Daumendrücken der Kleinen extra viel Glück gebracht hat." (Nico Rosberg nach seinem Sieg über die Unterstützung seiner Tochter Alaia)

"Es war vielleicht nicht so schlau, loszulegen wie ein Stier, das war ein bisschen übermütig." (Sebastian Vettel über seine missglückte Runde in der entscheidenden Phase des Qualifyings)

"Am Ende hatten wir 17 Rechnungen. Das war das Lächerlichste, was ich je gesehen habe." (Weltmeister Lewis Hamilton auf die Frage, wer die Zeche nach einem gemeinsamen Abendessen der Fahrer gezahlt hat)

"Ich glaube es war Nicos Idee." (Hamilton auf die Frage, wer vorgeschlagen hatte, die Rechnung aufzuteilen)

"Das ungeschriebene Gesetz ist doch, dass der Weltmeister zahlt. Oder?" (Rosbergs Konter in Richtung seines Teamkollegen)

"Was er sagt, nimmt keiner von uns so richtig ernst." (Vettel über die Sticheleien des 85 Jahre alten Bernie Ecclestone, der die Formel-1-Fahrer zuletzt als "Windbeutel" bezeichnet hatte)

"Ich denke in der Formel 1 gibt es viele Heulsusen." (Rennstallbesitzer Gene Haas über Kritiker, die seinem Team vorwerfen, nur dank der Hilfe von Ferrari so erfolgreich in die Debütsaison gestartet zu sein)

"Wollt ihr wirklich, dass ich weiterfahre? Weil das absolut PIIEEP ist!" (Kimi Räikkönens zensierter Funkspruch an die Ferrari-Box im Training während der Reifentests)