Kingston (SID) - Der frühere 100-m-Weltmeister Yohan Blake aus Jamaika kommt nach vielen Verletzungsproblemen immer besser in Fahrt. Bei einem Meeting in Kingston sprintete der 26-Jährige bei regulärem Rückenwind die Jahresweltbestleistung von 9,95 Sekunden und war damit so schnell wie seit 2012 nicht mehr.

Blake, mit 9,69 Sekunden hinter seinem Landsmann Usain Bolt (9,58) und gleichauf mit Tyson Gay (USA) zweitschnellster Sprinter der Geschichte, hatte sich 2013 eine schwere Oberschenkel-Verletzung zugezogen, 2013 und 2015 verpasste er jeweils die WM. 

In der olympischen Saison waren zuvor lediglich Akani Simbine (9,96) und 400-m-Weltmeister Wayde van Niekerk (9,98) in der Höhenluft ihrer südafrikanischen Heimat unter den Zehn-Sekunden-Marke geblieben.