London (AFP) US-Präsident Barack Obama hat die Briten vor den Folgen eines Austritts aus der Europäischen Union gewarnt. Wenn Großbritannien nicht mehr Mitglied der EU sei, müsste es sich bei der Aushandlung eines bilateralen Handelsabkommens "hinten in der Schlange anstellen", sagte Obama am Freitag nach einem Treffen mit Premierminister David Cameron in London. Für sein Land habe das anvisierte transatlantische Freihandelsabkommen mit der EU Vorrang vor einem gesonderten Abkommen mit London.