Portland (SID) - Für Superstar Chris Paul von den Los Angeles Clippers ist die Saison in der Basketball-Profiliga NBA wohl gelaufen. Im vierten Spiel des Play-off-Achtelfinales bei den Portland Trail Blazers (84:98) zog sich der Point Guard einen Bruch in der rechten Mittelhand zu. "Es sieht nicht gut für ihn aus", sagte Trainer Doc Rivers.

Genaue Prognosen über die Ausfallzeit können erst getroffen werden, wenn die Schwellung zurückgegangen ist und eine Röntgen-Untersuchung möglich ist. Auf die Olympia-Planung der USA hat die Verletzung keinen Einfluss. Der zweimalige Goldmedaillengewinner Paul (30) hatte zuletzt bekannt gegeben, dass er dem Team USA für Rio nicht zur Verfügung steht.

In der best-of-seven-Serie zwischen den Clippers und Portland steht es 2:2.