Heilbronn (AFP) Der Vater des Amokläufers von Winnenden ist mit einer Klage auf eine Übernahme von Schadenersatzforderungen durch die psychiatrische Klinik gescheitert, in der sein Sohn behandelt wurde. Das Landgericht Heilbronn wies am Dienstag seine Klage gegen das Zentrum für Psychiatrie Weinsberg und dessen Mitarbeiter ab. Es könne nicht angenommen werden, dass dort festgestellte Behandlungsfehler "mitursächlich für die Amoktat" seien. (Az. 1 O 220/12 Ri)