Bogotá (AFP) Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos hat sein Kabinett umgebildet, um das Friedensabkommen mit den Rebellen der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc) vorzubereiten. Seine neue Regierungsmannschaft sei ein "Kabinett des Friedens, der Nachkonfliktphase", sagte Santos am Montag (Ortszeit) in einer Rede. Es bestehe daher aus Politikern "aus allen Regionen und allen politischen Richtungen".