Peking (AFP) China will die Kontrolle ausländischer Nichtregierungsorganisationen (NGO) per Gesetz drastisch verschärfen. Fast einstimmig verabschiedete der zuständige Ausschuss des Nationalen Volkskongresses am Donnerstag einen Gesetzesentwurf, der der Polizei umfangreiche Rechte einräumt, NGOs aus dem Ausland zuzulassen oder kurzerhand zu schließen. Darüber hinaus dürfen die betroffenen Organisationen in Festlandchina weder Personal rekrutieren noch Gelder einwerben. Das Votum erging mit 147 Stimmen bei einer Gegenstimme.