Hannover (AFP) In Niedersachsen ist auf Anordnung des Landesumweltministeriums ein Wolf getötet worden, der sich zuletzt Spaziergängern und Hunden auffällig näherte. Der auch "Kurti" genannte Wolf wurde am Mittwochabend im Landkreis Heidekreis getötet, wie das Ministerium am Donnerstag in Hannover mitteilte. Das Tier hatte den Angaben zufolge zuletzt im Landkreis Celle bei Begegnungen mit Menschen und Hunden eine "auffällige Distanzlosigkeit" gezeigt.