München (AFP) In Berufsschulklassen für Zuwanderer kommen Jugendliche mit völlig unterschiedlichem Bildungsstand zusammen. Die Bandbreite reicht in Klassen in Bayern von Analphabeten bis zu Abiturienten, wie eine von der Technischen Universität (TU) München am Donnerstag veröffentlichte Studie ergab. In den Klassen sitzen zudem nicht nur Flüchtlinge, sondern auch Schüler aus EU-Staaten.