Hannover (SID) - Interimscoach Daniel Stendel bleibt beim Bundesliga-Absteiger Hannover 96 ein Trainerkandidat für die neue Saison. "Auch mit ihm beschäftigen wir uns", sagte 96-Geschäftsführer Martin Bader am Donnerstag in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Als Favorit auf einen Zweitliga-Vertrag bei den Norddeutschen gilt der 42-Jährige aber nach wie vor nicht. Gehandelt werden in erster Linie Mirko Slomka, das Gesicht der beiden erfolgreichen Europa-League-Jahre des Bundesliga-Schlusslichts, sowie der aktuelle Karlsruher Trainer Markus Kauczinski, der als exzellenter Kenner der Zweiten Liga gilt.