Liverpool (dpa) - Fußballprofi Mamadou Sakho vom FC Liverpool ist wegen seines Dopingvergehens vorerst für 30 Tage gesperrt worden. Über eine weitere Strafe will die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union später entscheiden, teilte die UEFA mit.

Sakho habe zuvor auf die Öffnung der B-Probe verzichtet. Der französische Nationalspieler war nach dem Europa-League-Spiel bei Manchester United am 17. März positiv getestet worden. Der 26-Jährige soll einen illegalen Fatburner eingenommen haben. Ihm droht eine Sperre von bis zu vier Jahren.

UEFA-Mitteilung