Bagdad (AFP) US-Vizepräsident Joe Biden ist zu einem Besuch in den Irak gereist, um die zerstrittenen Parteien zu einem Ausweg aus der Regierungskrise aufzufordern. Dem Vizepräsidenten gehe es darum, den Politikern in Bagdad eine Politik der "nationalen Einheit" nahezulegen, teilte Bidens Büro am Donnerstag mit. Zudem wolle er die irakische Führung ermuntern, nicht in ihren Bemühungen im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nachzulassen.