Beirut (AFP) Bei neuen Angriffen in der umkämpften syrischen Metropole Aleppo sind am Donnerstag nach Angaben von Aktivisten mindestens 38 Zivilisten getötet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sprach sowohl von Attacken der Regierungstruppen auf Bezirke, die von Rebellen kontrolliert werden, als auch von Angriffen der Aufständischen auf gegnerische Viertel.