Los Angeles (AFP) Mehrere Polizisten im US-Bundesstaat Kalifornien sehen sich wegen beleidigender Textnachrichten und E-Mails mit Vorwürfen von Rassismus und Sexismus konfrontiert. Wie die Polizei in San Francisco mitteilte, verließen drei Beamte bereits ihre Polizeieinheit, einem vierten drohen Disziplinarmaßnahmen. Die Polizisten hatten Textnachrichten ausgetauscht, in denen sie Schwarze als "Barbaren" und "wilde Tiere" beschimpften. Auch Araber, Homosexuelle und Latinos wurden darin beleidigt.