London (AFP) Für die verlustbringenden Stahlwerke von Tata in Großbritannien gibt es einen ersten offiziellen Interessenten: Der Metallkonzern Liberty House, ein multinationales Unternehmen des indischen Milliardärs Sanjeev Gupta, kündigte am Dienstag eine Absichtserklärung an. Ein interner "Lenkungsausschuss" sei gebildet worden, externe Berater engagiert, sagte ein Sprecher.