Tegucigalpa (AFP) Zwei Monate nach der Ermordung der honduranischen Umweltaktivistin Berta Cáceres haben die Behörden vier Verdächtige festgenommen. Dies teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Tegucigalpa am Montag mit. Bei einem der Festgenommenen handelt es sich laut örtlichen Medienberichten um einen 49-jährigen Mitarbeiter des Energiekonzerns Desa, der an dem Staudammprojekt beteiligt ist, gegen das Cáceres protestiert hatte.