Funchal (SID) - Elena Krawzow (Berlin) hat am dritten Wettkampftag der Schwimm-EM der Behindertensportler in Funchal/Portugal Gold über die 100 m Brust in der Klasse SB 13 geholt. Sie siegte im Finale am Dienstag in absoluter Bestzeit vor Rebecca Redfern (Großbritannien) und Karolina Pelendritou (Zypern). Es war die zweite Goldmedaille für die deutsche Mannschaft, nachdem Verena Schott (Berlin/S7) zum Auftakt bereits die 100 m Rücken gewann.

"Ich wusste, ich bin gut drauf, aber dass ich absolute Bestzeit schwimme, hätte ich nicht gedacht", sagte die 22-Jährige Krawzow. 

Außerdem erfolgreich waren am Dienstag Daniela Schulte (Berlin/S11) mit Bronze über 400 m Freistil, Tobias Pollap (Leverkusen/SM7), der die Silbermedaille über 200 m Lagen errang und Janina Breuer (Berlin/S14) mit Bronze über die 100 m Rücken.

Insgesamt steht der Deutsche Behindertensport-Verband (DBS) mit elf Medaillen (2-3-6) auf Platz neun im Medaillenspiegel.