Madrid (SID) - Sabine Lisicki hat den Einzug ins Achtelfinale des WTA-Turniers in Madrid verpasst. Die Weltranglisten-50. aus Berlin musste sich in ihrem Zweitrundenspiel der an Position elf gesetzten Lokalmatadorin Carla Suarez Navarro mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Nach 75 Minuten verwandelte die Spanierin auf dem Manolo-Santana-Court ihren ersten Matchball und feierte ihren dritten Sieg im dritten Duell mit Lisicki.

Die 26-Jährige war zuletzt Ende Februar in Kuala Lumpur/Malaysia ins Achtelfinale eingezogen und hatte eine Runde später verloren. Lisicki startete stark und ging mit 3:1 in Führung, kassierte dann aber das Rebreak und gab in der Folge insgesamt sieben Spiele in Serie ab. Auch danach leistete sie sich zu viele Fehler, um den Erfolg von Doha-Siegerin Suarez Navarro noch gefährden zu können.

Nach dem Aus der ehemaligen Wimbledon-Finalistin Lisicki ist beim mit 4,7 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turnier aus deutscher Sicht im Frauen-Feld nur noch Qualifikantin Laura Siegemund (Metzingen) im Rennen. Die Stuttgart-Finalistin trifft am Dienstagabend auf Mirjana Lucic-Baroni aus Kroatien.

Zuvor waren in der Auftaktrunde auf der Anlage La Caja Mágica bereits Australian-Open-Gewinnerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2), Andrea Petkovic (Darmstadt), Annika Beck (Bonn) und Anna-Lena Friedsam (Neuwied) gescheitert.