Istanbul (dpa) - Im Machtkampf mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu seinen Rücktritt als Partei- und Regierungschef angekündigt. Er werde seine Arbeit als Abgeordneter fortsetzen, sagte Davutoglu in Ankara. Zugleich kündigte Davutoglu einen Sonderparteitag an, bei dem er nicht mehr für den Vorsitz der islamisch-konservativen AKP kandidieren werde. Türkische Medien hatten über wachsende Unzufriedenheit Erdogans über Davutoglus zunehmend eigenmächtige Partei- und Regierungspolitik berichtet.