Kuwait-Stadt (AFP) Bei ihren Friedensgesprächen in Kuwait haben die Konfliktparteien im Jemen eine erste Einigung erzielt. Sie vereinbarten, in den kommenden 20 Tagen jeweils die Hälfte der gefangenen Kämpfer freizulassen, wie Vertreter von Regierung und Rebellen am Dienstag in Kuwait-Stadt bekannt gaben. Der Chef der Regierungsdelegation, Mane al-Matari, bezifferte die Zahl der Betroffenen auf Tausende, auf Rebellenseite war von mehreren Hundert die Rede.