Paris (AFP) Inmitten von Warnungen vor Anschlägen während der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat das französische Parlament den Ausnahmezustand nochmals verlängert. Die Abgeordneten in der Nationalversammlung stimmten mit großer Mehrheit für diesen Schritt, der den Behörden nun noch bis Ende Juli Sonderrechte im Anti-Terror-Kampf einräumt. Innenminister Bernard Cazeneuve sagte, die Bedrohungslage sei weiterhin hoch. Das Bundeskriminalamt sieht laut "Bild"-Zeitung eine erhöhte Gefahr während der EM.