Heilbronn (AFP) Public-Viewing-Veranstaltungen zur Fußball-Europameisterschaft sind nach Einschätzung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) mögliche Anschlagsziele. "Terroristen suchen maximale Öffentlichkeit, insofern ist die Zeit der EM für mögliche Anschläge interessant", sagte der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz der "Heilbronner Stimme" (Freitagsausgabe). "Die Orte, an denen Public Viewing angeboten wird, sind grundsätzlich auch potenzielle Anschlagsziele."