Brüssel (AFP) Trotz Warnungen aus Russland treibt die Nato die Aufnahme des Balkanstaats Montenegro voran. Die Außenminister der 28 Mitgliedstaaten unterzeichneten am Donnerstag in Brüssel mit dem montenegrinischen Regierungschef Milo Djukanovic das Beitrittsprotokoll. Nun müssen die Nato-Mitglieder den Beitritt ratifizieren, was Diplomaten zufolge ungefähr ein Jahr dauern dürfte. Die ehemalige jugoslawische Teilrepublik könnte dann 2017 29. Mitglied des Militärbündnisses werden.