Frankfurt/Main (SID) - Europe-Cup-Gewinner Frankfurt Skyliners ist mit einer überraschenden Heimniederlage in die best-of-five-Halbfinalserie der Basketball-Bundesliga gestartet. Der Meister von 2004, der im Viertelfinale den achtmaligen Meister Alba Berlin ausgeschaltet hatte, unterlag dem Vorrunden-Siebten ratiopharm Ulm in eigener Halle nach Verlängerung mit 86:90 (39:45, 78:78).

Bester Werfer aufseiten der Ulmer war Augustine Rubit mit 24 Punkten. Stark spielten bei den Gästen außerdem Nationalspieler Per Günther (19) und DaSean Butler (18) auf. Bei Frankfurt war Jordan Theodore (22 Punkte) der mit Abstand erfolgreichste Schütze. 

In der zweiten Halbfinalserie stehen sich ab Sonntag Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg und Vizemeister Bayern München gegenüber.