Cleveland (SID) - Vizemeister Cleveland Cavaliers marschiert in der Basketball-Profiliga NBA unaufhaltsam dem erneuten Finaleinzug entgegen. Angeführt vom bärenstarken Superstar LeBron James gewannen die Cavs auch das zweite Halbfinal-Spiel der best-of-seven-Serie gegen die Toronto Raptors deutlich mit 108:89.

Mit dem zehnten Sieg im zehnten Play-off-Spiel setzte Cleveland seine makellose Bilanz in der Postseason fort. Gewinnen die Cavaliers auch das dritte Duell am Samstag in Toronto, stellen sie den Play-off-Startrekord der Los Angeles Lakers von 1989 und 2001 ein. "Wir sind eine ausgeglichene, gut geölte Maschine", sagte James.

Der viermalige MVP führte sein Team mit einem Triple Double zum Erfolg. Der 31-Jährige erzielte 23 Punkte, elf Rebounds und elf Assists. "Ich fühle mich so gut wie seit langem  nicht mehr", sagte der Forward. Topscorer der Gastgeber war Kyrie Irving mit 26 Zählern, bei den Raptors war DeMar DeRozan mit 22 Punkten bester Werfer.