Stuttgart (AFP) Nach einer Überprüfung wegen vorgetäuschter Sicherheitstests kann das Atomkraftwerk im baden-württembergischen Philippsburg wieder ans Netz gehen. Das baden-württembergische Umweltministerium teilte am Freitag mit, es habe seine Überprüfung zum Umgang des Betreibers EnBW mit den Vorkommnissen abgeschlossen. Das Ministerium zeigte sich damit zufrieden und erklärte, in dieser Hinsicht stehe einem Wiederanfahren des Atomkraftwerk nichts mehr im Wege.