Münster (AFP) Das umstrittene Töten von Millionen männlichen Küken aus Legehennenrassen in Brütereien verstößt nicht gegen das Tierschutzgesetz. Dies entschied am Freitag das Oberverwaltungsgericht (OLG) Münster. Damit setzten sich zwei Brütereien auch in zweiter Instanz mit einer Klage gegen ein behördliches Verbot der Kükentötung in Nordrhein-Westfalen durch. (Az. 20 A 488/15 und 20 A 530/15)