Paris (AFP) Flüchtlingskinder haben laut der UN-Kulturorganisation Unesco ein fünfmal höheres Risiko, nicht zur Schule zu gehen, als andere Kinder. Laut dem Bericht "Keine Entschuldigung mehr", der am Freitag gemeinsam von der Unesco und dem UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge veröffentlicht wurde, sind 50 Prozent der Flüchtlingskinder nicht in der Schule, während der Anteil in der Gesamtbevölkerung bei nur neun Prozent liegt.