Jerusalem (AFP) Über den Unterschied zwischen zulässiger Kritik an der israelischen Regierungspolitik und antisemitischen Haltungen haben sich am Dienstag die beiden Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag mit dem israelischen Staatschef ausgetauscht. Präsident Reuven Rivlin habe Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch gesagt, "Kritik an Israel ist in Ordnung, Delegitimierung ist es nicht", teilte sein Pressesprecher im Anschluss an die Begegnung mit.