Berlin (AFP) Die Weltreligionen Christentum, Islam und Judentum wollen in Deutschland in der Flüchtlingshilfe zusammenarbeiten. Dabei sollen mit Geldern des Bundesinnenministeriums Einzelprojekte unterstützt werden, die sich interreligiös der Flüchtlingsarbeit widmen. Beteiligt sind die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), vier muslimische Verbände sowie der Zentralrat der Juden.