Cardiff (SID) - Frankreichs Fußball-Ikone Marcel Desailly hat Sorge um die Sicherheit bei der EURO (10. Juni bis 10. Juli). "Natürlich gibt es da eine gewisse Angst", sagte der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 dem SID: "Wir hoffen, dass nichts passiert. Aber es ist schwer zu kontrollieren."

Die Hauptstadt Paris, wo am 13. November während des Länderspiels Frankreich gegen Deutschland (2:0) Terroranschläge stattfanden, sei "schon ein Ziel. Und es kann überall passieren. In jeder Stadt".