Moskau (AFP) Nach der Warnung syrischer Rebellengruppen vor einer Fortsetzung der Offensive der Regierungstruppen im Osten von Damaskus hat Russland eine dreitägige Feuerpause vorgeschlagen. Zur Stabilisierung der Lage sollten die Waffen in den beiden Rebellenhochburgen Daraja und Ost-Ghuta ab Dienstag für 72 Stunden schweigen, erklärte der Leiter des russischen Koordinierungszentrums für Syrien, Sergej Kuralenko, am Montagabend.