Hamburg (AFP) Mehrere große Anbieter der Fischindustrie haben sich laut Greenpeace zur Einschränkung ihrer Fanggebiete in der Arktis verpflichtet. Darüber hinaus verzichten der Tiefkühlprodukte-Hersteller Iglo und die Fastfoodkette McDonald's künftig auf Kabeljau aus ehemals von Eis bedeckten Gebieten in der nördlichen Barentssee um die Inselgruppe Spitzbergen, wie die Umweltschutzorganisation am Mittwoch mitteilte. Dies sei ein "beispielloser Erfolg".