Ankara (AFP) Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Mittwoch die erste Sitzung des neuen Kabinetts geleitet und damit seinen Anspruch untermauert, als Staatsoberhaupt auch die Regierungsgeschäfte zu kontrollieren. Der neue Ministerpräsident und Erdogan-Vertraute Binali Yildirim hatte am Dienstag seine Ministerriege vorgestellt. In den meisten Ressorts gibt es keine Änderung gegenüber dem Kabinett von Ex-Regierungschef Ahmet Davutoglu, allerdings tauschte Yildirim den EU-Minister aus.