Ise-Shima (AFP) Der Ort ist mit Bedacht gewählt: Japans Ministerpräsident Shinzo Abe hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die anderen Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten am Donnerstag auf dem Gelände des berühmten Ise-Jingu-Schreins empfangen. Den Gästen des zweitägigen Gipfels in Ise-Shima präsentierte Abe damit zum Auftakt eine der heiligsten Stätten des Landes und der in Japan praktizierten Shintoismus-Religion, in der die Sonnengöttin Amaterasu Omikami verehrt wird.