London (AFP) Die britische Regierung lässt die Rechtsprechung der informellen islamischen Schiedsgerichte prüfen. Es bestehe der Verdacht, dass Frauen von den religiösen Räten bei der Anwendung des islamischen Rechts der Scharia diskriminiert worden seien, erklärte die britische Innenministerin Theresa May am Donnerstag. Dies sei eine ernste Sorge. Es gebe "nur einen Rechtsstaat", der allen Bürgern Rechte und Garantien gebe, betonte die Ministerin.