Moskau (SID) - Die deutschen Top-Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburg) sind beim World Tour Grand Slam in Moskau mit drei Gruppensiegen direkt ins Achtelfinale eingezogen, dagegen vermieden Markus Böckermann/Lars Flüggen im Kampf um ein Olympia-Ticket einen frühen Rückschlag. Das Duo aus Hamburg/Berlin verlor seine ersten beiden Spiele, rettete sich aber mit einem Sieg im dritten Spiel noch in die erste K.o.-Runde.

Ludwig/Walkenhorst, die schon als Rio-Starter feststehen, gewannen am Donnerstag auch das entscheidende Spiel um den Gruppensieg gegen die Spanierinnen Liliana Fernandez/Elsa Maquerizo 2:0. Im Kampf um das zweite Olympia-Ticket spitzt sich der Zweikampf zwischen Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) und Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) zu.

Borger/Büthe setzten sich in ihrer Gruppe ebenfalls durch und feierten mit einem 2:0 gegen Madelein Meppelink/Marleen van Iersel aus den Niederlanden den dritten Sieg. Holtwick/Semmler profitierten bei ihrem Einzug in die erste K.o.-Runde als Gruppenzweite von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer russischen Gegnerinnen Anastasia Barsuk/Alexandra Moissejewa.

Bei den Männern bleiben Böckermann/Flüggen im Duell ihren Rivalen Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) auf den Fersen und kämpfen am Freitag gegen die Spanier Herrera/Gavira um den Einzug ins Achtelfinale. Dieses hatten Erdmann/Matysik nach drei Siegen direkt erreicht.