Paris (SID) - Julia Görges (Bad Oldesloe) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) haben den Sprung in die dritte Runde der French Open verpasst. Fed-Cup-Spielerin Görges unterlag Monica Puig aus Puerto Rico in 2:59 mit 5:7, 7:6 (7:4), 5:7. Zuvor hatte sich Maria nach einem dramatischen Match der anscheinend von Krämpfen geplagten Alize Cornet (Frankreich/WTA-Nr. 50) in 2:47 Stunden mit 3:6, 7:6 (7:5), 4:6 geschlagen geben müssen. 

Es ist das schlechteste Abschneiden der deutschen Frauen in Paris seit 2010. Am Donnerstagvormittag war bereits die an Position 28 gesetzte Andrea Petkovic (Darmstadt) überraschend deutlich mit 2:6, 2:6 an Julia Putinzewa aus Kasachstan gescheitert. 

Damit stehen nur Annika Beck (Bonn) und Alexander Zverev (Hamburg) in der dritten Runde von Roland Garros

Die 26-jährige Cornet wurde bereits Ende des zweiten Satzes von Schmerzen in den Oberschenkeln geplagt und nahm insgesamt zweimal eine medizinische Auszeit. Im dritten Durchgang musste sie sogar weinend von zwei Helfern vom Court geführt werden, weil sie nicht mehr alleine gehen konnte.

Doch Maria (28), die in Roland Garros zuvor noch nie über die Auftaktrunde hinausgekommen war, konnte ihren Vorteil nicht nutzen. Angefeuert von den französischen Fans auf Court 2 kämpfte sich Cornet immer wieder zurück und wurde nach ihrem Sieg stürmisch gefeiert.

Die Weltranglisten-57. Görges zeigte gegen Puig (WTA-Nr. 53) eine über weite Strecken gute Leistung, kassierte im entscheidenden Satz aber das Break zum Matchverlust.