Genf (AFP) Vielen syrischen Zivilisten droht nach Angaben der Vereinten Nationen der Hungertod, wenn Regierungstruppen und Rebellen nicht den Zugang für Hilfskonvois erleichtern. "Es gibt zahlreiche Zivilisten im Moment, die vom Hungertod bedroht sind", sagte der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura am Donnerstag nach dem wöchentlichen Treffen der humanitären Arbeitsgruppe, die Hilfslieferungen in Syrien koordiniert. Bereits in den vergangenen Monaten war wiederholt von Hungertoten berichtet worden.