Genf (AFP) Nach der deutlichen Kritik an ihrer Reaktionsfähigkeit im Zuge der Ebola-Epidemie in Westafrika hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine lang erwartete Reform auf den Weg gebracht. "Die WHO-Mitgliedstaaten haben heute einer der umfassendsten Umgestaltungen in der Geschichte der Organisation zugestimmt, wodurch ein neues Gesundheits-Notfall-Programm geschaffen wurde", teilte die WHO am Donnerstag in Genf mit.